Juli 2014, , , ,

Die Erzählungen des Wilhelm Hampp

Gerhard Prinz

Stuttgart  Wilhelmsplatz um 1900. Stadtarchiv Stuttgart

Kindheit und Jugend in Stuttgart 1894-1914
Bearbeitet und kommentiert von Gerhard Prinz
Vollständige Edition

Die Mutter näht in Heimarbeit, die Lehrer prügeln, es treten stolze Feuerwehrmänner auf, bewunderte Seiltänzer … alltägliche Szenen in Stuttgart vor dem 1. Weltkrieg. Authentische Erinnerungen an die Zeit vor 1914 in Stuttgart sind nicht gerade häufig, vor allem wenn sie aus dem Milieu der sogenannten kleinen Leute stammen. Ungekünstelt und ohne Lamento bieten die Aufzeichnungen einen glaubhaften Einblick in eine Zeit voll Veränderungen. (Red.)

Immer wieder hören wir von unseren Nutzern und Besuchern, dass die Landesstelle ein Hort verborgener Schätze sei. Unter diesen Schätzen finden sich auch einige autobiographische Schriften, die freilich hinsichtlich Umfang und Qualität recht unterschiedlich sind. Die interessantesten von ihnen wollen wir nun in den nächsten Jahren einem breiteren Publikum zugänglich machen. Wir beginnen mit einem Text, der Kindheit und Jugend eines sozusagen waschechten Stuttgarters vor dem Ersten Weltkrieg beschreibt. Etwas Besonderes ist dieser Text auch, weil es sich um zunächst nur auf Tonband festgehaltene mündliche Erzählungen handelt, die erst später in Schriftform gebracht wurden. Der Erzähler wiederum ist niemand anders als der Vater der im Sommer 2011 verstorbenen Hauptkonservatorin a.D. Dr. Irmgard Hampp, die von 1969 bis 1989 Leiterin der Landesstelle war. Ihrem Andenken sei der Beitrag gewidmet. [G.P.]

18_Knie_Glasneg_8.5x8.5-cmHauptstätterstr-Stgt

Hauptstätter Strasse um 1900 Foto: Stadtarchiv Stuttgart, Hochseilartist Knie um 1900 Foto: Fotoarchiv Gebrüder Knie. Rapperswill

Bisher waren 3 Teile der Edition publiziert. Mit dieser Publikation ist die Textedition vollständig. Der große Umfang und die besondere Situation einer Biographie mit Kommentaren in den Fußnoten führte zu Veränderungen der sonst üblichen Textstruktur, Red.

GDE Error: Error retrieving file - if necessary turn off error checking (404:Not Found)

Gerhard Prinz

Gerhard Prinz, Jg. 1949, nach Eisenbahndienst Studium der Empirischen Kulturwissenschaft und Germanistik in Tübingen, Tätigkeit an Museen in Berlin, seit 1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Landesstelle für Volkskunde Stuttgart, 2006 Promotion in Jena.

©2012-2018 - Alltagskultur – Forum für Volkskunde und Kulturwissenschaft in Baden-Württemberg
Landesstelle für Volkskunde, Landesmuseum Württemberg, Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart – Telefon: 0711 89535 321/323

Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich