News

Foto: Peter Ostritsch

Juli 2015, , ,

Ausstellung (3): Wem gehört die Stadt? Protest!

Die 3. Beitrag zu der Reihe der Rezensionen zur Tübinger Ausstellung. Hier trafen zwei Experimente zusammen: Eine Interventionsausstellung: Eine Umnutzung, besser gesagt Besetzung einer Dauerausstellung und die Kritiken von Studierenden an Studierende.

» Weiterlesen & Download

Protest-Ausstellung Tübingen

Juni 2015, , ,

Ausstellung (1): Protest! Stricken, Besetzen, Blockieren in den 1970/80er Jahren

 

 

 

Eine Interventionsausstellung im Stadtmuseum Tübingen

Bis zum 5.7. 2015 läuft im Stadtmuseum Tübingen die Ausstellung, die von einer Gruppe Studierender des Ludwig-Uhland-Instituts konzipiert  wurde. Parallel dazu hat eine weitere Gruppe  aus dem Institut Rezensionen verfasst, die hier in einer kleinen Reihe vorgestellt werden.  Studierende kritisieren Studierende – ein ungewöhnliches Projekt über eine ungewöhnliche Ausstellung. Hier folgt die erste Rezension.

» Weiterlesen & Download

Hubert Klausmann: Schwäbisch, 2014

November 2014, ,

Literatur: Schwäbisch – reloaded

Reloaded ? Von schwäbischer Literatur wird der interessierte Mann und die interessierte Frau in den letzten Jahren geradezu überflutet, von Lexika über Witzbücher zum Internet ist schier alles auf schwäbisch zu haben. Was aber lange Zeit zu kurz kam war die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem schwäbischen Dialekt. Seit kurzem hat sich das grundlegend geändert: Mit dem im September 2014 erschienen Buch “Schwäbisch – Eine süddeutsche Sprachlandschaft” von Hubert Klausmann ist zum ersten mal eine allgemeine Einführung in die schwäbische Mundart erschienen, die zudem nicht nur für Dialektforscher gedacht ist. » Weiterlesen & Download

Menschen Im Krieg am Oberrhein

September 2014, , ,

Ausstellung: Ein grenzüberschreitendes Projekt: Menschen im Krieg 1914-1918 am Oberrhein

Die erste gemeinsame  deutsch-französische Wanderausstellung  über den Ersten Weltkrieg: Keine traditionelle Ausstellung der Militärgeschichte, sondern eine Ausstellung über die Leiden aller Teile der Bevölkerung, der Soldaten und Zivilisten, der Gefangenen, der Verwundeten und Sterbenden, der Frauen und Kinder.  In 32 Biographien wird deutlich, wie sehr der Krieg alles Leben bestimmte. Für heute ein Apell für den Frieden.

» Weiterlesen & Download

Wäscheklammer "Wohnwelten"

Juni 2014, , , ,

Ausstellung: “Wohnwelten” im Museum der Alltagskultur, Schloss Waldenbuch

Seit Mai 2014 zeigt die neue Ausstellung “Wohnwelten” wie Menschen wohnen und wohnten. Wohnwelten zeigt was wir brauchen um uns wohnlich zu fühlen: Schutz, Licht, Wärme, Sauberkeit, Zusammenleben. Haben Sie Interesse mehr über die Helden des Alltags zu erfahren?

C'etait ou c'etait quand
Galerie Metz

Juni 2013, ,

Tip: C’était où ? C’était quand ?

Wo war das ? Wann war das? Ein interessantes Museum der Alltagsfotografie in Frankreich. In Metz existiert seit 2008 eine  Galerie, die Familienfotos sammelt. Seit Jahren bietet sie außergewöhnliche, weil so alltägliche, Einblicke in eine meist übersehene  kulturgeschichtliche Quelle.  Eine Anregung zum Nachahmen.  Mehr dazu auf der Webseite und  in einem Podcast des SWR 2 vom 15.1.2013: 682630.12844s

©2012-2017 - Alltagskultur – Forum für Volkskunde und Kulturwissenschaft in Baden-Württemberg
Landesstelle für Volkskunde, Landesmuseum Württemberg, Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart – Telefon: 0711 89535 321/323

Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich